Martin Birzl

Listenplatz 603

Martin Birzl
Unternehmer, 64 Jahre, verheiratet, 1 Tochter

  • goldene Ehrennadel des Landkreises
  • Leiter der lokalen AGENDA 21
  • Organisator des Repair Cafe
  • Initiator des Bürgerentscheides „Stadt mit Maß“
  • Vorstand der Bürgerinitiative „Bahn im Tunnel“
  • Vorsitzender des „Dialogforum München-Nord“
  • Mitglied das Bund Naturschutz
  • Mitglied des deutschen Alpenverein

Geboren und aufgewachsen in Ingolstadt und groß geworden in der kirchlichen Jugendarbeit führte mich mein Studium 1978 nach München. Nach zwei Jahrzehnten in der von Ein- und Zweifamilienhäusern mit großen Gärten geprägten Lerchenau, zwang mich 2005 eine Eigenbedarfskündigung zu einem Umzug.

Bei der Wohnungssuche bestach Unterschleißheim, neben seiner guten Verkehrsanbindung, vor allem durch seinen Charakter einer „Gartenstadt“ mit Reihenhaussiedlungen, Wohnanlagen mit vielen Grünflächen dazwischen und nur wenig „Bausünden“ in Form einiger Hochhauskomplexe. Schnell lernte ich auch die kompakte Siedlungsform zu schätzen, durch die alle wichtigen Einrichtungen gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar sind. Durch diese Überschaubarkeit fiel es mir auch leicht neue Kontakte zu knüpfen, mich einzuleben und bald fühlte ich mich – zum ersten Mal seit meinem Wegzug aus Ingolstadt – wieder an einem Ort „richtig daheim“!

Nachdem 2009 Pläne für einen großen Thermenkomplex am „Hollerner See“ bekannt wurden begann ich mich in der Lokalpolitik zu engagieren. Der drohenden Veränderung des Chrakters dr Stadt durch die geplanten Großprojekte, „Menlow Towers“ und „Munich Metro Hotel“ – mit Hochhäusern von bis 96 Meter n Höhe – wollte ich nicht tatenlos zusehen und initiierte den erfolgreichen Bürgerentscheid „Stadt mit Maß“.

Im „Team AGENDA 21“, dem ich seit 2008 angehöre und dessen Sprecher ich seit 2014 bin, engagiere ich mich unter dem Motto „global denken – lokal handeln“ dafür, dass unser Handeln nachhaltiger wird und wir uns unserer Verantwortung „über den Tellerrand hinaus“ bewusster werden.

Um bei maßlosen Planungen, wie dem „Business Campus“, dem Korypheum“, dem „Gartenquartier“ oder der „Neue Stadtmitte“ bereits im Vorfeld gestaltend mitwirken zu können, bewerbe ich mich am 15. März um ein Mandat für den Stadtrat.